Grußwort

Liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Interessenten, liebe Eltern, liebe Aussteller,

dies ist bereits die 7. Auflage der Ausbildungsbroschüre „Junge Talente“ mit dem Zusatz „in der Region Rothenburg ob der Tauber“. In früheren Tagen war die Berufswahl oft durch die Eltern oder die persönlichen Umstände vorbestimmt. Heute ist das glücklicherweise anders. Absolventen einer Schule stehen zahlreiche Möglichkeiten offen, die Ausbildungslandschaft hat sich deutlich ausdifferenziert. Nur: Welcher Beruf und welche Firma passen zu mir? Was will ich erreichen? Soll ich eine Ausbildung machen, die Mittlere Reife, das Abitur oder studieren? Genau auf solche Fragen haben die Berufsinfotage umfassende Antworten von kompetenten Ansprechpartnern. Meine Empfehlung: nutzt und nutzen Sie diese Möglichkeit vom 10. bis zum 21. Mai!

2021 mag der Ablauf durch die Corona-Pandemie anders sein, nämlich digital und virtuell „im Netz“. Dennoch sind die Angebote sehr breit gefächert und die Vorteile für Euch und Sie liegen ganz klar auf der Hand: Entscheidungssicherheit und Kompetenzgewinn – auch durch Praktika. Unsere heimische Wirtschaft und viele interessante Arbeitgeber, Schulen und Behörden, die Polizei und viele mehr möchten Angebote aufzeigen, Lehrstellen besetzen, Kollegen gewinnen oder erreichen, dass sich Studierende bei ihnen einschreiben.

Dabei ist es sogar möglich, noch zum nächsten Ausbildungsbeginn einen der begehrten Ausbildungsplätze zu bekommen. Die diesjährigen, „digitalen Berufsinfotage“ stellen auch ein tolles Angebot dar, sich weiter im Voraus zu informieren und so die richtige Entscheidung treffen zu können. Also: Kontakte knüpfen, Angebote vergleichen – später dann die gewählte Traumkarriere starten.

Die gedruckte Ausbildungsbroschüre „Junge Talente in der Region Rothenburg ob der Tauber“ gibt Euch und Ihnen dabei eine dauerhafte Informationsquelle an die Hand. Eine super Sache! Und ich als Oberbürgermeister würde mich wirklich freuen, wenn junge Menschen hier bei uns in der Stadt und der Region bleiben und künftig hier mit anpacken.

Ganz herzlichen Dank an alle, die dazu beitragen und weiter mithelfen werden, dass auch diese Berufsinfotage 2021 wieder ein voller Erfolg werden!

Allen interessierten Nutzerinnen und Nutzern dieser Plattform wünsche ich bestes Gelingen und viel Erfolg beim Gestalten der eigenen Zukunft.

Ihr

Markus Naser

Dr. Markus Naser
Oberbürgermeister
Stadt Rothenburg ob der Tauber

Dr. Naser
Stadt Rothenburg

Vorwort

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Jugendliche, liebe Eltern,
liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Ausbildungsbetriebe,

„Corona“ hat das vergangene Jahr und damit auch den Alltag von uns allen extrem geprägt und verändert. Kontaktsperren, Hygienevorschriften, Abstandsregeln, Homeschooling sowie Homeoffice sind Begriffe, mit denen wir alle in den letzten Monaten lernen mussten umzugehen. Handwerksbetriebe, Unternehmen und Geschäfte mussten große Anstrengungen aufbringen, um wirtschaftlich über die Runden zu kommen. Gleichzeitig durften sie aber auch ihren beruflichen Nachwuchs nicht aus den Augen verlieren. Deshalb freut es uns sehr, dass die Kommunikationsplattform „Berufsinformationstag Rothenburg“ in dieser hoffentlich einmaligen Art und Weise durchgeführt werden kann. Die bewährte Ausbildungsbroschüre „Junge Talente“ in gedruckter Form wird durch die interaktive Präsentation der Ausbildungsberufe und -betriebe in der Region in vorbildlicher Weise unterstützt und ergänzt.

Manche Schüler, Absolventen, Lehrer oder Eltern werden angenehm überrascht sein, welche vielfältigen und interessanten Ausbildungsberufe und -plätze es direkt vor der Haustür gibt. Gerade die hiesigen Unternehmen haben ein großes Interesse daran, beruflichen Nachwuchs zu gewinnen, der mit der Region und mit vielen Freunden vor Ort verwurzelt ist. Unser Dank gilt allen beteiligten Helfern aus dem Arbeitskreis, den teilnehmenden Schulen, allen Ausbildungsbetrieben, der Wirtschaftsförderung der Stadt Rothenburg sowie dem IHK-Gremium Rothenburg.

Wenn Sie alle sich über die Angebote der beruflichen Entwicklung informieren und in diesem Jahr mit viel Eigeninitiative die Unternehmen, Behörden, Dienstleister und Institutionen kontaktieren, wird auch dieser Berufsinfotag wieder ein großer Erfolg.

Das Ziel, den jungen Menschen in der Region einen erfolgreichen Übergang in die Arbeitswelt zu verschaffen, muss eine unserer wichtigsten Aufgaben sein.

Für den Arbeitskreis
SCHULEWIRTSCHAFT Rothenburg o. d. T.

Uhl

Friedrich Uhl
Neuberger Gebäudeautomation GmbH
Sprecher Wirtschaft

Heindl

Markus Heindl
Valentin-Ickelsamer-Mittelschule
Sprecher Schulen

Herr Uhl
Herr Heindl
Arbeitskreis Schule Wirtschaft
Wirtschaftsraum Landkreis Ansbach
Industrie- und Handelskammer
Handwerkskammer für Mittelfranken
Bundesagentur für Arbeit